» GMS Pfeffenhausen Root. » Notizen.
 

Märchen erleben in einer genialen One-Man-Show

26.01.18
 

Frieder Kahlert von Theater Maskara zu Besuch an der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen

Dass im Zeitalter digitaler Medien ein einzelner Mensch es schafft ohne großen technischen Aufwand 200 Schülerinnen und Schüler 60 Minuten lang mit einem Märchen zu fesseln, ist kaum zu glauben, aber wahr. Frieder Kahlert vom Ortenburger Theater Maskara gelang dies hervorragend. Mit einfachen Mitteln verzauberte und faszinierte er seine Zuschauer mit perfekt gespieltem Kindertheater.

Am Freitag war er in der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen wieder einmal zu Gast, um den Kindern der ersten bis fünften Klassen das Märchen "Der Eisenhans" nach den Brüdern Grimm nahe zu bringen. Als Gäste waren auch die Viertklässler der Grundschule Obersüßbach geladen. Sie nutzten im Anschluss an die Aufführung die Gelegenheit die Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen zu erkunden.

Die Kosten für der Aufführung übernahm der Elternbeirat der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen. Frieder Kahlert schlüpfte mit Hilfe seiner selbst gefertigten Masken blitzschnell in jede Rolle des Stücks, wechselte Stimme, Mimik und Gestik und musizierte dabei auch noch mit verschiedensten Instrumenten. Bemalte und verschiebbare Vorhänge dienten als Kulissen.

Wie in den meisten Märchen üblich, musste der Königssohn viele Abenteuer bestehen bis der Fluch des Eisenhans endlich gebrochen war. Und natürlich ging auch dieses Märchen gut aus – der Königssohn heiratete schließlich eine wunderschöne Prinzessin