» GMS Pfeffenhausen Root. » Notizen.
 

Schulausstellung über das Leben in der Steinzeit

30.03.18
 

An der Grund und Mittelschule hat sich Klassenleiterin

Julia Winkler etwas ganz Besonderes für die Schüler ihrer

fünften Klasse einfallen lassen. In Gruppenarbeit sollten sie sich zu

verschiedenen Bereichen aus der Steinzeit Gedanken machen und

Gegenstände dazu basteln.

Ziel des Projektes im Fach GPG (Geschichte/ Politik/Geographie) war, dass die Kinder etwas in Eigenarbeit erarbeiten und es anschließend anderen präsentieren.

Zu den Themen Essen, Tiere, Waffen, Jagd, Wohnen, Kleidung und Schmuck war für jeden Geschmack etwas dabei. Mit großem Einsatz gestalteten die Kinder Ohrringe aus Muscheln, Pfeil und Bogen und ein Zelt aus Schafsfell Da die Gegenstände so schön geworden seien, beschloss Winkler, daraus eine dauerhafte Ausstellung zu machen.

Zu jedem Thema überlegten sich die Kinder erklärende Texte. Besucher erfahren, dass sich die Steinzeitmenschen von Beeren, Pilzen, Würmern, Krebsen und großen Tieren wie den Mammuts ernährten, die sie jagten.

Dazu benutzten sie Bögen, Speere, Schleudern und Harpunen. Aus den Fellen der Tiere fertigten sie Jacken, Mützen, Schals und Zelte. Der Schmuck bestand nicht aus Gold und Silber wie heute, sondern aus Knochen, Federn und Muscheln.

Wie lange die Ausstellung noch zu bewundern sein wird, will man sich nach den Osterferien überlegen.