» GMS Pfeffenhausen Root. » Notizen.
 

Erfolgreiche Schulsporteinheit „Basketball“ an der Mittelschule Pfeffenhausen

09.05.19
 

Am Montag, den 06. Mai 2019, fand an der Mittelschule Pfeffenhausen auf Initiative von Sportlehrkraft Maximilian Ammer ein Basketballtraining statt. Daran beteiligten sich über 60 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe die sich Basistechniken der Sportart Basketball aneigneten. Dazu gehören u.a. Dribbling, Passen und Korbwürfe.

Dank des Koordinators für Nachwuchsförderung vom Bayerischen Basketballverband und Jugendnationaltrainers Stefan Merkl erhielt dieser Sportevent einen professionellen Charakter. Er motivierte die Nachwuchssportler zusätzlich mit dem Hinweis, dass er immer auf der Suche nach neuen „Nowitzkis“ für seine Auswahlmannschaften ist. Ein Schüler der 6. Jahrgangsstufe fiel ihm dann auch während den Einheiten ins Auge und der Kontakt wurde ausgetauscht.

Die jungen Sportler bekamen einen Einblick in die Basics, die sie dann direkt in Übungen umsetzten. Am Ende einer jeden Lerneinheit stand ein kleines Praxisspiel, um die erlernten Übungen spielerisch in Szene zu setzen. Abschließend wurde als Highlight in Teams mit stark vereinfachten Regeln auf zwei Körbe gespielt.

Die durchgeführten Spielübungen sind Voraussetzung zur Erlangung das Spielabzeichen in Bronze. Jedes Kind freute sich dann nach schweißtreibender Arbeit über die Erlangung des Spielabzeichens Basketball. Dazu gab es eine schöne Anstecknadel in Bronze und einen Pass, bei dem das erreichte Spielabzeichen eingetragen wurde.

Den Schülern hat es sichtlich Spaß bereitet. Erste Rückmeldungen nach den Übungen belegen, dass viele, nunmehr junge Basketballer, Motivation und Bereitschaft zeigten, das Erlernte im Schulsport zu vertiefen, um dann vielleicht bald selbst in einer Mannschaft erfolgreich auf Korbjagd zu gehen oder einfach nur Spaß an der Bewegung zu haben.

Am Nachmittag hielt der Basketballexperte und Mitwirken von Maximilian Ammer für Lehrkräfte eine Fortbildung ab, um Basketball interessant und schülergerecht in den Sportunterricht einzuführen. In kurzen intensiven Einheiten zeigte er den Teilnehmern Übungen, die dann den Teilbereich Basketball im Sportunterricht durchaus auf ein anderes Niveau bringen können. Außerdem bereiteten die spielerischen Trainingsinhalte auch den sportlich aktiven Lehrerinnen und Lehrern eine Menge Freude, sodass davon auszugehen ist, dass diese direkt im Unterricht umgesetzt werden.

Alles in allem ein für alle Beteiligten ein gewinnbringendes Ereignis.