http://www.gms-pfeffenhausen.de/notizen/newsdetails/news/2019/oktober/mint-an-der-grund-und-mittelschule-pfeffenhausen-1.html
 

MINT an der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen

21.10.19
 

Im Rahmen der bayernweiten MINT-Aktions-Woche besuchte Landtagsabgeordnete Ruth Müller die Arbeitsgemeinschaft Robotic an der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen. MINT setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zusammen.

Da diese Wissenschaften derzeit zu den innovativsten wirtschaftlichen Bereichen gehören, genießen diese Fächer große Aufmerksamkeit in Schule und beruflicher Bildung. Seit drei Jahren gibt es an der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen die Robotic-AG, initiiert von Schülervater Martin Auer, Head of Cloud bei SAP. Derzeit wird die Gruppe, bestehend aus 20 Teilnehmern, von Lehrerin Sonja Stigler geleitet. Unterstützung erfährt die Gruppe durch ein MINT-Modul des bfz Landshut Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft [1] im Rahmen der Berufsorientierung an Mittelschulen. Elektrotechniker Dürrmeier arbeitet dabei an fünf Vormittagen mit Schülern der 8. Klasse an EV3-Motoren. Handlungsorientiert werden informatische Grundlagen und Programmierungen des Lego-Mindstorm-Systems. Die Schüler der Arbeitsgemeinschaft erklärten Ruth Müller die Funktionsweise des Lego-Roboters und zeigten der interessierten Abgeordneten ihre Programmierschritte am PC. Derzeit trainiert die Gruppe für den Forschungs- und Roboter-Wettbewerb FirstLegoLeague, der am Samstag, 23.11.2019, an der OTH Regensburg stattfindet. Spielerisch wächst bei den Schülern das Interesse an MINT-Berufen. Unter dem diesjährigen FirstLegoLeague-Forscherauftrag CITY SHAPERSM versucht die Forschergruppe ein Gebäude vor Ort zu entwerfen. Die Schüler einigten sich auf eine Neugestaltung der Schulturnhalle. Ihre Visionen, Vorstellungen und Pläne zu einer vielfältig ausgestalteten Schulturnhalle mit möglicher Hopfenstangen-Außenwand, als verbindendes Hallertauer Identitätsmerkmal besprachen die Schüler bereits letzte Woche mit Gemeinde- und Kreisrat Florian Hölzl. Die MINT-Aktionswoche wird von der „Allianz für starke Berufsbildung in Bayern“, einem Zusammenschluss von Bayerischer Staatsregierung, Bayerischem Handwerkstag, Bayerischem Industrie- und Handelskammertag, der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. sowie der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit, ausgerichtet.

 

Links auf dieser Seite