» GMS Pfeffenhausen Root. » Notizen.
 

An die Eltern der Klassenstufen 1-9 Schulbetrieb während der Coronasituation Februar 2021 Schulöffnungen ab 22.02.21

16.02.21
 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

das bayerische Kabinett hat Ende letzter Woche den Fahrplan für die Öffnung der Schulen vorgestellt. Eine Inzidenz von unter 100 im Landkreis Landshut vorausgesetzt, werden in Bayern ab Montag, 22.02.21 die Schulen teilweise wieder geöffnet.


Für die Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen bedeutet das:
• Rückkehr der Jgst. 1 - 4 im Wechselunterricht
• Rückkehr der Abschlussklasse R9 im Wechselunterricht (evtl. auch im
vollständigen Präsenzunterricht in großen Räumen)
Daneben wird es bei der Maskenpflicht und vielen anderen Hygienschutzmaßnahmen bleiben, die Sie dem Infektionsschutzmaßnahmen auf der Seite des Kultusministeriums www.km-bayern.de entnehmen können.
Außerdem erhielten die bayerischen Schulen heute Nachmittag Informationen zu einem möglichen Schnelltestkonzept für Schüler und Lehrkräfte.
Möglichkeit einer Testung für Lehrkräfte und Schüler
Schulleitungen organisieren eine freiwillige Testung für Lehrkräfte bei einem Vertragsarzt und weisen die Eltern auf die Möglichkeit einer freiwilligen Testung der Schülerinnen und Schüler in der Landshuter Teststation hin.
D. h.: Schüler können sich freiwillig an den Testzentren testen lassen (Organisation, Aufsichtspflicht, Transport sind Aufgaben der Erziehungsberechtigten)
Aus der Pressemitteilung Landratsamt Landshut, 15.02.2021
„Gesundheitsamt und die Staatlichen Schulämter Landshut setzen auf ein breit angelegtes Testkonzept. Denn nur durch eine breite Unterstützung und eine stringente Testung kann das Infektionsgeschehen eingedämmt werden….
Hier wird vor allem die gemeinsame Teststation von Stadt und Landkreis am Landshuter Messegelände (Niedermayerstr. 100, Landshut) eine tragende Rolle
Gaisberg 22
84076 Pfeffenhausen
Tel.: 08782/359 Fax: 08782/1621
E-Mail: rektorat@gms-pfeffenhausen.de
Internet: www.gms-pfeffenhausen.de
spielen. An der Teststation können kurzfristig weitere Kapazitäten hochgefahren werden, sodass bis zu 700 Tests pro Tag möglich sind. Eine vorherige Anmeldung ist zwingend erforderlich und kann unter www.landshut-baut.de/coronateststation/ vorgenommen werden. Die Abstriche werden im bewährten „Drive-In“-Verfahren genommen: Die Testpersonen bleiben während der gesamten Probenentnahme in ihrem Auto sitzen. Die Auswertung dauert bis zu 48 Stunden. Zusätzlich sind Tests nach Vereinbarung mit dem Hausarzt möglich. Weitere flächendeckende Konzepte sind derzeit in Planung.“
Schüler, die aus Corona-Risikogebieten einreisen, müssen einen negativen Corona-Test vorweisen.
Unter www.einreiseanmeldung.de müssen sich Einreisende aus Risikogebieten registrieren. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.landkreis-landshut.de/Landratsamt/Corona/WichtigeInfos-Links.aspx
Wir erwarten für die nächsten Tage Präzisierungen und weitere Informationen von Seiten des Kultusministeriums, ebenso hoffen wir auf eine Perspektive für die Klassen 5-8. Sobald uns kultusministerielle Beschlüsse hierzu sowie genauere Informationen zur Organisation des Wechselunterrichts vorliegen, werden wir diese sofort an Sie weitergegeben.
Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Lechner