» GMS Pfeffenhausen Root. » Schule » .Schulordnung.
 

Hausordnung der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen

Diese Hausordnung gilt für alle Schülerinnen und Schüler und für alle Lehrerinnen und Lehrer. Wir können dazu beitragen ein freundliches Miteinander zu haben. Wir wollen deshalb verantwortungsbewusst mitdenken und handeln.

Darum sind die folgenden Regeln für uns selbstverständlich

1. Allgemeine Regeln des Zusammenlebens in der Schule

  • Wir achten uns gegenseitig, die Kinder ihre Mitschüler und Lehrer, die Lehrer ihre Kollegen und Schüler. Darum verhalten wir uns so, dass keiner verletzt, gefährdet oder belästigt wird.
  • Wir sind freundlich zueinander und ärgern, beleidigen oder kränken uns nicht.
  • Wir helfen uns gegenseitig und unterstützen besonders schwächere Mitschüler. Große nehmen Rücksicht auf Lernanfänger.
  • Wir nehmen die Sachen anderer nicht ohne deren Erlaubnis. Wenn wir sie benutzen dürfen, gehen wir sorgfältig damit um.
  • Wir beschädigen und beschmieren unsere Schule nicht, weder innen noch außen.
  • Wenn wir etwas kaputt gemacht haben, sagen wir es unaufgefordert.
  • Wir halten unser Schulgelände sauber. Wir schonen und erhalten die darauf wachsenden Pflanzen.

Unterricht soll Freude machen. Es soll dort aber auch fleißig gelernt werden. Damit das gut gelingt, müssen wir alle unseren Beitrag leisten:

2. Regeln für den Unterricht

  • Wir beginnen den Unterricht pünktlich.
  • Wir tragen durch unsere Beteiligung dazu bei, dass der Unterricht gelingt.
  • Wir haben immer alle notwendigen Unterrichtsmaterialien dabei.
  • Wir erledigen Hausaufgaben regelmäßig und gewissenhaft.
  • Wir tragen zur Ruhe im Klassenraum bei.
  • Wir behandeln die uns von der Schule anvertrauten Sachen (z.B. Bücher, Möbel,...) sorgsam.
  • Wir dürfen unsere Meinung frei äußern und lassen die Ansichten anderer gelten.
  • Wir halten uns an die von uns aufgestellten Klassenregeln.

Weitere wichtige Regeln für uns Schüler:

  • Wir befolgen die Anweisungen der Lehrkräfte.
  • Wir lassen gefährliche Gegenstände zu Hause, weil sie uns verletzen können.
  • Wenn wir aus Versehen jemandem wehtun, entschuldigen wir uns.
  • Wir bleiben in der Pause in den für uns freigegebenen Bereichen des Schulgeländes.
  • Wir halten uns nicht unnötig in den Toiletten auf.
  • Nach der Pause schubsen oder drängeln wir nicht.
  • Wir verlassen während der gesamten Unterrichtszeit das Schulgelände nur, wenn ein Lehrer es erlaubt hat.
  • Wenn ein Schüler Probleme mit Mitschülern oder mit einem Lehrer hat, die er alleine nicht lösen kann, sollte er Hilfe bei einem anderen Lehrer oder in der Pause bei der Pausenaufsicht suchen.
  • Wenn die anderen Kinder Unterricht haben, gehen wir leise und langsam durchs Gebäude.
  • Die Aufsicht der Lehrkräfte beginnt um 7.30 Uhr. Wir kommen erst dann zur Schule. Ab 7.45 Uhr beginnt die Aufsichtspflicht der Lehrkräfte im Klassenzimmer.
  • In der großen Pause oder in der vom Lehrer genehmigten kurzen Essenspause können die Kinder ihre mitgebrachten Getränke und ihr Pausenbrot verzehren. Ich darf während des Unterrichts Wasser, auch Leitungswasser unauffällig trinken. Das ständige Nuckeln an Getränkeflaschen mit gesüßten Getränken ist während des Unterrichts nicht gestattet. Es lenkt ab und ist schlecht für die Zähne.
  • Bei schlechtem Wetter bleiben wir in den Klassen. Die Lehrer übernehmen die Aufsicht.
  • Herumlaufen und Streitereien im Bus sind nicht erwünscht. Unser Busfahrer muss Kinder, die sich verkehrsgefährdend verhalten, der Schulleitung melden. Bei besonders schweren Verstößen gegen die Sicherheit können Kinder von der Beförderung ausgeschlossen werden.
  • Kranke Kinder werden von ihren Eltern vor 8.00 Uhr entschuldigt.
  • Wenn ich krank war, informiere ich mich selbständig über nachzuholenden Lernstoff.
  • Für Grundschüler gilt ganzjährig Hausschuhpflicht. Mittelschüler sind in der Zeit von Allerheiligen bis Ostern verpflichtet Hausschuhe zu tragen.
  • Handys und andere digitale Speichermedien (MP3-Player etc.) sind während der Schulzeit ausgeschaltet.
  • Energy-Drinks, koffeinhaltige Getränke im Unterricht und das Laufen im Schulhaus sind verboten.

Wir wollen eine schöne Schule, in der wir uns alle wohl fühlen. Deshalb halten wir unseren Klassenraum und unser Schulgebäude sauber.

 

 

gez. Gabriele Lechner, Rin